Berechtigungen in News

  • Jeder Nutzer kann neue Newskanäle erstellen.
  • Die Berechtigungen können für jeden Newskanal separat bestimmt werden. Du kannst auf die Einstellungen über das Drei-Punkte-Menü oben rechts in der Ansicht des Newskanals zugreifen.
  • Nur in der Enterprise-Version: In den Basiseinstellungen kann die Sichtbarkeit eines Newskanals auf "Alle Nutzer" gesetzt werden. Wenn du dies tust, können alle Nutzer (die Zugriff auf die Installation haben) den Newskanal sowie alle dort vorhandenen Beiträge sehen.
  • Nur in der Enterprise-Version: Wenn Du "Alle Nutzer" für die Sichtbarkeit nicht aktivierst, wird der Newskanal nur für dessen Admins, Co-Admins und Mitglieder sichtbar sein. Du kannst die Admins, Co-Admins und Mitglieder in der Mitgliederverwaltung (über das Drei-Punkte-Menü) bearbeiten.
  • Vor allem in der Cloud-Version: Wenn die Mitglieder einer Organisation in einen Newskanal (über die Basiseinstellungen) übernommen werden, haben diese übernommenen Nutzer die gleichen Rechte wie die direkten Miglieder. Übernommene Admins haben die gleichen Rechte wie direkte Co-Admins.
  • Standardmäßig können alle Nutzer, die den Newskanal sehen können, Beiträge und andere Inhalte veröffentlichen. Du kannst dies über die "Moduleinstellungen" ändern. Admins und Co-Admins können immer alle Arten von Inhalten veröffentlichen. Wenn du in der Modulverwaltung den Haken vor "Mitglieder" deaktivierst, können die Mitglieder des Newskanals nur noch Beiträge und Dateien kommentieren und an Umfragen teilnehmen.
  • Nur in der Enterprise-Version: Wenn du innerhalb der "Moduleinstellungen" den Haken vor "Alle Nutzer" entfernst, können alle Nutzer zwar weiterhin den Newskanal sehen, aber nicht das jeweilige Modul (z.B. Inhaltseditor) bearbeiten. Dies können dann z.B. nur noch die Mitglieder des Newskanals.
  • Nur direkte und übernommene Admins und Co-Admins können auf die Einstellungen eines Newskanals zugreifen.

Ausblick: Das Berechtigungskonzept von News wird in Zukunft vereinfacht. Es wird möglich werden, dass man direkt auswählt welche Nutzer verwalten, schreiben oder lesen dürfen (vgl. "Berechtigungen in Drive").